class on impressioning technique open locks non-destructively

Impressionstechnik

Die Impressionstechnik macht es möglich einen passenden Schlüssel zu einem verschlossenen Schloss zu feilen. Damit ist sie ein ideales Hilfsmittel für den fortgeschrittenen Schlossspezialisten.

Vorteile

Die Vorteile dieser Technik sind schier endlos: Eine Öffnung ohne Schäden am Schließzylinder oder der übrigen Sperrtechnik. Die Demontage von Schlössern ist nicht mehr notwendig (z.B. bei Fahrzeugen mit Airbags ein riesiger Vorteil). Sie fertigen einen Schlüssel mit dem das Schloss auf- und zugeschlossen werden kann. Der einzige Nachteil ist, dass es relativ lange dauern kann, um den Schlüssel passend zu feilen.

Werkzeuge

Das richtige Werkzeug ist unverzichtbar um erfolgreich einen funktionierenden Schlüssel für einen abgeschlossenen Schließzylinder zu feilen. Ein Set hochwertiger Feilen, ein Handgriff für den Schlüsselrohling und optische Hilfsmittel sind den entsprechenden Kursen enthalten. Diese Ausrüstung kann auch separat erworben werden.

Fortgeschrittenenkurse

Für die Impressionstechnik können wir aus einer großen Anzahl von Kursmodulen schöpfen. Diese reichen vom Erlernen der Grundlagen an einfachen Schlössern an und reichen bis zum Öffnen hochwertiger Schlösser. Ein wichtiger Teil ist das Vorbereiten und Herstellen von Schlüsselrohlingen. In diesem Bereich bieten wir eine Reihe von Hilfsmitteln an. Für mehr Informationen schreiben Sie uns eine Mail an solutions@welssecurity.com oder rufen uns unter +31 (0)20 2602442 an.

Meisterschaften

Wussten Sie, dass es Meisterschaften im zerstörungsfreien Öffnen von Schlössern gibt? Die Impressionstechnik ist eine Disziplin dieser Meisterschaften. Bei diesem Kurs sind Sie bei uns in besten Händen. Kursleiter Barry Wels hat mehrere internationale Titel in dieser Disziplin gewonnen, darunter auch die in den USA ausgetragenen, offiziellen Weltmeisterschaften. Seitdem Barry als professioneller Kursleiter in die Selbstständigkeit gegangen ist, hat er die Teilnahme an Wettkämpfen eingestellt.